Klopfakupressur (EFT-basiert)

Die Lebensenergie in unserem Körperr fließt durch bestimmte Leitbahnen, die man seit 5000 Jahren aus der chinesischen Medizin kennt. Man nennt diese Bahnen Meridiane. Sie versorgen den gesamten Körper energetisch, dass heisst, sie bestimmen unseren Anspannungs- und Entspannungszustand und damit unser körperliches und seelisches Erleben.

 

Alle unsere Organe werden von diesem Energiesystem reguliert. Die TCM macht sich dieses Wissen zu nutze, indem sie diese Bahnen mit Näelchen stimuliert (Akupunktur) und damit Symptome heilt, die durch eine Blockade in diesem Energiesystem entstanden sind.

 

Auf diesen Bahnen liegen auch die „Klopfpunkte“, die bei dieser Methode geklopft werden.Durch das leichte Klopfen auf die Akupressurpunkte wird das Energie (Meridian-) System des Körpers harmonisiert. Blockaden werden aufgelöst, die Energie kann wieder fliessen. (Ich mag das Bild von Stromleitungen, auf denen sich Vögel niedergelassen haben und damit den Energiefluss blockieren. Die Energie kommt nicht an, wo sie soll, es kommt zu Symptomen. Die Akupunktur würde mit den Nadeln auf die Vögel zielen. Da muss man gut zielen, um sie genau zu erwischen und von der Leitung zu jagen.... Weswegen die Ausbildung zur Akupunktur auch viele Jahre dauert.  EFT klopft auf die Leitungen und dadurch fliegen die Vögel weg, der Energiefluss setzt ein... Akupunktur ohne Nadeln :-). Durch dieses Ausgleichen kann jedes körperliche, emotionale oder situative Thema entspannt (entstresst) werden.

 

Diese Methode ist als Handwerkszeug schnell und einfachzu erlernen und auch für sich selbst als Selbsthilfetechnik nutzbar. Es ist ein einfacher und hoch effektiver Ansatz, für emotionale und psychische Heilung und kann somit zum persönlichen psychischen Wohlbefinden beitragen.  Emotionaler Stress, der sich als Blockade im Energiesystem zeigt, löst sich auf, die Energie kann wieder fliessen. Neue Ausrichtungen können im System verankert weren.

 

Nur die Technik als Handwerkszeug alleine ersetzt natürlich keinen therapeutischen Prozess, bei dem sich der Mensch seinen eigenen Themen, Problemen und seiner Lebenssituation auseinandersetzt. Die Behandlung schwieriger, komplexer oder sogar traumatischer Themen oder schwere psychische Störungen gehört in erfahrene, gut ausgebildete professionelle Hände.

Eingesetzt werden kann die Akupressur zum Beispiel bei körperlichen und nervöse Disharmonien, stressbedingten oder chronischen Schmerzen.

Auch psychische Disharmonien wie Ängste, Phobien, Zwangsvorstellungen, Zwangsstörungen, innere Unruhe, Depressionen, Traumata, Leistungsblockaden, können mit Begleitung eines erfahrenen Therapeuten angegangen werden.  Emotionale Konflikte wie Ärger, Wut, Schuldgefühle, Schamgefühle, alte tief verankerte Glaubenssätze können angeschaut und verändert werden.

Und somit zu einer Entwicklung der Menschen in Richtung Heil-Sein beitragen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Lebensraum-Trier - Homepage von Dipl.-Psychologin Tanja Mayer